Zum Inhalt springen

In meinem Solo Programm stelle ich Stücke zusammen, die Kraft haben zu berühren und die klanglichen Möglichkeiten des Klavier ausschöpfen. Ich freue mich über Anfragen von Komponisten und bin auch an transdisziplinären Projekten interessiert.
Die eigenen Improvisationen und Kompositionen nehmen immer wichtigeren Platz ein.

Aktuell
„Chroniken des Mittelalters“ – Dokumentarfilm –
Musik: Komposition und Einspielung in Arbeit

Co-Regie mit Artem Funk, freies Projekt.

Der Film wurde im Mai 2022 in Kiew, Butcha und Gostomel gedreht und zeigt mehrere Augenzeugen des Krieges, die ihre Erfahrungen mit der russischen Besatzung sowie ihre weiteren Gedanken und Überlegungen über den aktuellen Zustand mitteilen.

 

 

Bisher

„Reflexionen“2020/21

 

„Release of a bird“

In diesem Programm verbinde ich eigene Improvisationen mit zeitgenössischen Werken aus dem 21. Jahrhundert. U.a. Werke von Einojuhani Rautavaara, Martin Torp, Rodion Tschedrin, Peteris Vasks sowie Werke von J. S. Bach und F. Liszt in freier ad hoc arrangierter Interpretation.

 

Klavierzyklus „Fresken“ von Martin Torp. 24 Klavierstücke nach Giotto`s Life-of-Christ-frescoes in Padua (Dauer ca. 65 Min.)

 

Projekt „SYLVA“ mit dem Künstler Peter Hölscher.
Eine Installation für Klavier, Video und Skulptur


„Neuauflage“ von Katrin Bertram,
 Einstudierung und Aufführung

CD-Einspielung der Komposition „Conventus“ für Klavier Solo von Ewelina Nowicka, veröffentlicht bei Kreuzberg Records